Vanille Cupcakes mit Überraschung

Die erste Überraschung: mich gibt es auch noch.   Der Sommer war voll von Urlaub, Krankheit, Lernen, Arbeiten, Schwitzen und und und, aber Bloggen war nicht Programm.
Ich habe mir öfters überlegt, ob ich wirklich weitermachen soll. Wenn die eigenen Fotos nicht so perfekt aussehen, wie die der anderen Blogs, man nicht mit tollen Gewinnspielen Leser locken kann und mit der Bloggerei auch nichts verdient, man also von niemandem gesponsert wird, dann fragt man sich schon, interessiert die Leute da draußen mein winzig kleiner Blog überhaupt?
In letzter Zeit habe ich auf vielen Blogs Artikel entdeckt, die nur Werbung für Produkte, Shops, etc. enthielten, von denen manche Blogger gesponsert werden. Und immer wieder tauchte im Hinterkopf auf: Verfälscht das nicht die eigene Meinung

Ich backe weiterhin leidenschaftlich und fotografiere dies auch gerne. Fürs erste habe ich mich entschlossen weiterzumachen. In welchem Ausmaß wird die Zukunft zeigen. Vielleicht merke ich, dass mein Backblog wirklich unbedeutend ist oder ich kann irgendwem im großen Web zu etwas Süßem inspirieren. Wer weiß.

VanilleÜberraschung03

Jetzt habe ich aber Cupcakes mit Überraschung für euch. Perfekt für Kinder. Die Überraschung hier, die Cupcakes sind mit Smarties gefüllt.
Den Teig dieser Vanillecupcakes kann ich euch nur wärmstens empfehlen! Davor habe ich eigentlich keine Vanillecupcakes gebacken, weil  ich sie schlichtweg langweilig und unspektakulär fand. Diese kleinen Dinger haben aber Raffinesse in sich und passen wunderbar zu allen erdenklichen Toppings. Das Tüpfelchen auf dem i ist, dass man nach Belieben Obst oder Schokolade oder Nussstücke oder Rosinen oder oder oder  in den Teig geben kann.

VanilleÜberraschung02

Zubereitung

Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.   Eier gemeinsam mit Zucker, Vanillezucker, Salz und dem Abrieb einer Zitrone auf höchster Stufe eures Mixers schaumig schlagen bis die Masse hellgelb und dadurch viel Luft reingeschlagen ist. Das kann bis zu 5 Minuten dauern.   Sauerrahm (Schmand) und Öl zur Masse geben und weiter mixen, sodass alles gut vermengt ist.
Mehl und Backpulver vermischen und vorsichtig unterheben, damit die Luft nicht herausgerührt wird und der Teig fluffig bleibt.   Wer die Überraschung in den Cupcakes haben möchte kann entweder jetzt Smarties unterrühren oder nach dem Backen mit einem runden Keksaustecher einen Teil des Muffins ausstechen. Das entstandene Loch mit Smarties füllen, den Muffindeckel wieder raufgeben und das Topping darüberspritzen. Dann ist die Überraschung perfekt.
Den Teig in Muffinförmchen füllen und 20 bis 30 Minuten backen.

Für das Topping kann ich euch leider keine 100%ig genauen Angaben machen, weil das bei mir immer ein herumprobieren und nachverfeinern ist. Grundsätzlich koche ich einen Vanillepudding, den ich vollständig auskühlen lasse. Pudding (optional mit Vanillesirup) cremig rühren und zum Schluss Frischkäse unterrühren. Wer will kann noch klein gehackte Smarties in das Topping geben.    

Zutaten für 12 große Cupcakes
4 Bio-Freilandeier, Größe S
170 g Zucker
1 P rise Salz
1 Bio-Zitrone
1 Pkg. Vanillezucker (8 g)
40 g Sauerrahm (Schmand)
45 ml Geschmacksneutrales Öl
für die   Überraschung 2 Packungen Smarties
170 g Mehl
1 TL Backpulver

Frosting:

Pudding:
200ml Milch + 4 EL (zum Anrühren der Stärke)
20g Maizena
2-3 Päckchen Vanillezucker
1 Vanilleschote

100- 150g Frischkäse
evtl. Vanillesirup

VanilleÜberraschung04

Viel Spaß beim Überraschen und Vernaschen!

Zuckersüße Grüße, Stephi

Advertisements

4 Gedanken zu “Vanille Cupcakes mit Überraschung

  1. Hi,
    also ich finde es cool was du machst, auch wenn es für mich eher Anregung ist, da ich vegan lebe. Allerdings habe ich mir auch die selben Fragen bereits gestellt, ob mein kleiner unbedeutender Blog überhaupt jemanden interessiert. Dran bleiben ist die Devise.
    Wer seine Leidenschaft verfolgt, soll auch einen Follower bekommen.LG

  2. Hallo Stephi!
    Also ich finde deinen Blog toll. Gerne schau ich bei dir vorbei und hab ihn auch bei mir in der Sidebar verlinkt. Für mich ist mein Blog eher so das große „Archiv“ was ich schon alles gemacht habe und wie es sich verändert hat. Momentan ist bei mir auch sehr wenig geboten, obwohl ich auch relativ viel mache, aber das stört mich nicht – auch ob ein Kommentar kommt oder nicht, ist mir nicht mehr wichtig. Ich schreibe rein für mich – wenn es jemand interessiert – schön, wenn nicht – ist es auch gut. Ich würd mich freuen, wenn du weiter machst, die Idee mit den Smarties finde ich z. B. mal wieder super! Und, nicht jeder kann ein „Food“-Fotografierer sein – was ganz normales ist doch auch schön.
    Liebe Grüße
    Beate

  3. Danke das freut mich, ihr seid zuckersüß :). Ich habe nach diesem Artikel schon so viel mehr Lust aufs Bloggen bekommen.
    Das stimmt, Beate, auch wenns bei anderen perfekter ist, mein Blog ist von mir, was eigenes und das mach ich so gut ich es kann.
    Lg Stephi

  4. Hallo, ich bin jetzt zwar nur durch Zufall auf der Suche nach einem Cupcake mit Überraschung hierher gestolpert, aber kann mich mit dem Rezept schon gut anfreunden. Werde es demnächst selbst mal aus probieren. Was das bloggen angeht, Kopf nicht hängen lassen, sollen die Anderen ruhig bessere Bilder haben und Sponsoren und was noch, ich denke mal die wenigsten haben mit einem Blog bekommen, der gleich bei allen gut an kam, das kommt erst mit der Zeit, man lernt dazu, wichtig ist nur Spaß an der Sache zu haben und dran bleiben ;-). Lg Dani.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s