Gewürzkuchen Mini Gugl oder PamK Teil 2

Wenn es in meiner Kindheit einen Geschmack gibt der neben Keksen für mich Weihnachten war dann Gewürzkuchen.
Ich kann mich noch genau erinnern wie er schmeckte als wir Volkschulkinder ihn beim Eislaufen gemeinsam mit Kinderpunsch aßen. Wie das Haus verführerisch roch wenn Mama ihn nachmittags im Advent gebacken hat und wir Kinder am Küchentisch den noch warmen Kuchen vernaschen durften. Manchmal gab es dazu auch frisch gepressten Orangensaft oder Tee im Weihnachtshäferl.
So schmeckte Advent in meiner Kindheit.

Gewürzkuchen02

Für Post aus meiner Küche habe ich in der Rezeptekiste meiner Mutter dieses Rezept wieder rausgesucht weil ich diesen Geschmack mit meine Tauschpartnerin und mit euch teilen wollte.

Das tolle an dem Rezept ist, es geht gar nicht schwer, schmeckt aber nach viel mehr. Oder um eine Bekannte zu zitieren Der schmeckt ja viel besser als er aussieht. Ich hab gedacht das ist ein ganz normaler Schokokuchen.

Für das Päckchen hab ich Gugl gebacken, deswegen sind die Mengenangaben auch für 12 kleine Gugl. Wer lieber einen Kuchen backen will nimmt einfach die 1 ½ bis 2-fache Menge und verdoppelt die Backzeit auf rund 30 Minuten.

Zubereitung:

Backrohr auf 180°C vorheizen.
Butter mit Zucker schaumig schlagen und dann die Eidotter einzeln dazugeben und weitermixen. Eiklar zu steifem Schnee schlagen.
Mehl, Lebkuchengewürz, Vanille und Backpulver mischen. Und abwechselnd mit Milch und Rum zur Masse geben.
Zuletzt Eischnee unterheben.
In Formen füllen und 10-15 Minuten backen.

Vor dem servieren mit Puderzucker bestreuen.

Gewürzkuchen

Zutaten: für 12 kleine Gugl

160g Zucker
60g Butter
40g dunkle Schokolade
2 Eier
90 ml Milch
1 EL Rum
160g Mehl
½ TL Lebkuchengewürz
½ TL gemahlene Vanille
½ TL Backpulver

Gewürzkuchen01

Zum Verschenken: Gugl in Zellophan einpacken und mit dem ausgedruckten Geschenkanhänger verzieren.
Ich finde es immer schön, wenn man etwas essbares verschenkt, das dazugehörige Rezept mitzugeben.
Damit ihr das wie ich tun könnt gibt’s das GewürzkuchenMiniGugl_Printable ganz umsonst für euch mit Rezept und Anhänger zum Drucken.

GiftTagGrünGewürzkuchen

Viel Spaß beim Nachbacken, eine schöne Adventszeit und zuckersüße Grüße, Stephi

Große Rhabarber Erdbeer Mini-Gugl – oder ein Versuch den Frühling einzuläuten

RhabarberErdbeerGugl01

Die Sonne wärmte unsere Bäuche und unser Gemüt, aus den Regalen des Supermarkts leuchtete es in rosa-grün und ein bisschen rot. Perfekte Zeit für ein Picknick. Habt ihr heuer schon Picknicken können?
Der Duft von fruchtig saurem Rhabarber, den ersten Erdbeeren und süßer Vanille verbreitete sich im Haus. Es sah nach Frühling aus.

RhabarberErdbeerGugl02RhabarberErdbeerGugl03

Die Betonung liegt auf sah. Es begann zu regnen und war furchtbar kalt. Zu früh gefreut, dass mein Freund Frühling mit meiner großen Liebe Sommer endlich da ist.
Das Picknick wurde ins Haus verlegt und mit Picknickdecke auf dem Boden wurden diese leckeren Gugl genossen.

RhabarberErdbeerGugl06

So geht’s:

Butter, Zucker und das Mark der Vanille mixen und die Eier nacheinander unterrühren. Mehl in eine Schüssel sieben. Danach Rhabarber schälen und würfeln. Mit den klein gewürfelten Erdbeeren in ein wenig Mehl wenden und in den Kühlschrank stellen. Das verhindert das zusammenkleben. Schlagobers (Sahne) mit Zucker steif schlagen. Rhabarber und Erdbeeren abwechselnd mit Mehl unter die Masse geben. Zuletzt das Schlagobers unterheben.

RhabarberErdbeerGugl05

Den Teig in die eingefettete Guglform geben und im untersten Drittel des Ofens bei 180°C rund 16 Minuten backen.

Warm mit einem Klacks Schlagobers oder pur genossen, alles schmeckt herrlich.

Zutaten für 24 Gugl:

240g Butter
240g Zucker
2 Vanilleschoten
4 Eier
270g Mehl
240g Rhabarber
90g Erdbeeren
90g Schlagobers
15g Zucker

RhabarberErdbeerGugl04

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Nützt die Rhabarbersaison und macht euch wunderbare Rhabarberköstlichkeiten so lange es noch welchen gibt.

Zuckersüße Grüße, Stephi